Wissenswertes zum Fax-Sendebericht

7. Dezember 2017

Da uns immer wieder Fragen zum Sendebericht beim Faxversand ereilen, widmen wir diesem Thema nun einen Blogbeitrag. Der Sendebericht ist eines der wichtigsten Leistungsmerkmale beim Versenden eines Faxes. Für jedes Fax das verschickt wird, bekommt der Absender einen Sendebericht zugestellt, der ihn über die erfolgreiche Verbindungsherstellung zum Faxgerät des Empfängers informiert. Hingegen vieler Annahmen informiert der Sendebericht jedoch nicht über die erfolgreiche Übermittlung der gesendeten Daten. Dennoch ist der Fax-Sendebericht ein wichtiges Beweismittel in Rechtsstreitigkeiten. Auch wenn lediglich die Herstellung einer Verbindung zum Empfänger bestätigt wird, muss dieser in einem Streitfall beweisen, dass das entsprechende Fax nicht bei ihm eingegangen ist. Im Zweifelsfall zieht das zuständige Gericht einen Sachverständigen zu Rate. Ein ungelesenes Fax oder Zustellungsfehler, über die der Empfänger den Absender hätte informieren können, werden in vielen Fällen nicht dem Absender zu Lasten gelegt. Dies liegt jedoch im Ermessen des zuständigen Richters.

Noch sicherer ist ein sogenannter qualifizierter Sendebericht, wie er bei simple-fax.de zugestellt wird. Neben den üblichen Daten zum Versand des Faxes, wird beim qualifiziertem Sendebericht ein verkleinertes Abbild der ersten Fax-Seite gezeigt. Dabei ist es üblich nur den Inhalt der ersten Seite zu zeigen, auch wenn mehrere Seiten versendet wurden. Denn ursprünglich gilt dies nur zum Wiedererkennen des übermittelten Inhalts. Auch wenn die Zulassung als Beweismittel im Ermessen des Gerichts liegt, kann ein qualifizierter Sendebericht die Nachweisbarkeit eines Faxversandes erhöhen.

Besonders für die eventuelle Beweispflicht ist es beim Faxversand wichtiger Dokumente sehr ratsam, den Sendebericht auszudrucken oder abzuspeichern. Als Kunde von simple-fax.de finden Sie den Sendebericht in ihrer Versandbox, dort kann er auch schnell und einfach mit einem Klick auf den Status im Posteingang heruntergeladen werden. Sollte in einem Zweifelsfall die Echtheit eines als Fax versendeten PDFs in Frage gestellt werden, bestätigen wir gerne die Echtheit des PDF. Wenden Sie sich hierfür einfach an unseren Support.

Nachstehend zeigen wir Ihnen den Aufbau eines qualifizierten Sendeberichts als Beispiel:

  1. An erster Stelle ist die Fax-Identifikationsnummer, kurz Fax-ID, zu sehen. Mit ihrer Hilfe lässt sich ein Fax zuordnen.
  2. Unter „Empfänger“ kann man ablesen, an welche Faxnummer das entsprechende Fax versendet wurde.
  3. Der Sendezeitpunkt zeigt an, zu welcher Uhrzeit und an welchem Datum das Fax übermittelt wurde.
  4. Die Gesendeten Seiten geben Aufschluss darüber, wie viele Seiten das versendete Fax enthält.
  5. Unter dem Punkt „Übertragung“ wird der Status des Fax angezeigt. Bei „OK“ war die Verbindung zum Empfänger erfolgreich. Ansonsten wird eine Fehlermeldung angezeigt.
  6. Ein Auszug der ersten Seite gibt Aufschluss über den Inhalt des Fax zur Wiedererkennung. Üblich ist es, nur die erste Seite eines Fax anzuzeigen, auch wenn es mehrere Seiten enthält.