Umweltschutz kann beim Fax anfangen

12. Januar 2018

LKW und AltpapierNachhaltiges Handeln und Einkaufen ist zurzeit ein angesagtes Trendthema. Vor allem auf Umweltschutz wird mittlerweile, zu Recht, viel Wert gelegt. Aber in einigen Bereichen ist uns gar nicht bewusst, dass ein ökologischer Handlungsbedarf besteht. Oder machen Sie sich im Alltag zum Beispiel viele Gedanken über ihren täglichen Papierverbrauch? Pro Kopf verbrauchen wir in Deutschland ungefähr 251 kg Papier pro Jahr. Damit gehören die Deutschen zu den Spitzenreitern des Papierverbrauchs weltweit, nur Finnland mit 300 kg und die USA mit 266 kg pro Kopf verbrauchen mehr Papier jährlich. Und das, obwohl die Papierherstellung die Umwelt zu großen Teilen belastet. Jeder fünfte weltweit gefällte Baum wird zu Papier verarbeitet. So werden jährlich mehrere Millionen Hektar Wald gerodet, um der Papiernachfrage nachkommen zu können. Nicht nur die Abholzung von Wäldern trägt zur Umweltbelastung bei, auch der Einsatz von Chemikalien zur Herstellung von Papier spielt dabei einen großen Faktor. Vor allem das giftige Chlor wird immer noch benutzt, um Papier möglichst weiß zu bleichen. Gelangt Chlor in das Abwasser, richtet es große Schäden, wie massenhaftes Fischsterben, an in der Natur an.

Mit Faxe gegen den Wasserverbrauch

Auch der große Wasserverbrauch zur Herstellung von Papier ist sehr bedenklich. Für ein DIN A4-Blatt Papier der Stärke 80g werden in der Herstellung zehn Liter Wasser verbraucht. Ein handelsübliches Paket Kopierpapier mit 500 Blatt benötigt für die Herstellung 130 Liter Wasser, sowie 7,5 kg Holz. Das sind riesige Menge, bedenkt man, wie viel davon wieder im Müll landet!

Umweltschäden trotz Recyling

Zwar werden große Teile des Papiermülls durch Recycling wieder zur Papierherstellung genutzt, die Umweltschäden sind im Vorfeld durch die Neupapier-Herstellung dennoch entstanden. Besser also gleich den Papierkonsum soweit wie möglich einschränken, um die Nachfrage an Papier zu senken. Besonders der Arbeitsalltag bietet genug Möglichkeiten den Verbrauch von Papier effektiv zu senken. Papier und Druckkosten können zum Beispiel durch den digitalen Faxversand gespart werden. Hierbei wird das Fax digital übermittelt, so dass weder ein Faxgerät noch Papier nötig sind. Immer mehr Unternehmen setzen heutzutage auf diese Form des papierlosen Büros.